Tecta “Cat” Holzobjekt

195,00

Maße: H:30 cm, B:22 cm, T:6 cm
MDF, schwarz lackiert

Verfügbar bei Nachbestellung

Artikelnummer: TE-CAT Kategorien: , , Schlagwörter: ,

Beschreibung

Sie ist aus der Firmengeschichte des Lauenförder Herstellers nicht wegzudenken – Kater Karlchen als Holzskulptur, die bekannte und beliebte Tecta Cat.

Mittlerweile ist der Kater in der fünfte Generation bei Tecta zu Hause und erhält mit seinem hölzernen Ebenbild ein wirklich denkwürdiges Symbol. Die schwarze Katze mit den leuchtend gelben Augen wurde von Dominik Kirgus entworfen. Der Entwurf war zunächst nur als Grafik für eine Tecta-Ausstellung in Japan gedacht, doch die Begeisterung für die Katze war so groß, dass man sich schließlich entschied auch eine Holzfigur herzustellen.

Designer Dominik Kirgus spielt mit der Form auf die Bauhaus-Epoche an, indem er Kreise und Linien verwendet, die Karlchen eine geradlinige Erscheinung geben. Der große, runde Buckel und die funkelnden Augen wirken als wäre die Katze direkt einem von Grimms Märchen entsprungen.

Tecta
Die Leidenschaft für Qualität und Meisterwerke ist das Markenzeichen des Familienunternehmens Tecta mit Sitz in Lauenförde. In der eigenen Manufaktur werden nicht nur Bauhaus-Neuauflagen und Neuentwicklungen wie der Cantilever-Stuhl hergestellt, sondern es wird auch versucht, im Geiste der Moderne mit Künstlern und Architekten zu interagieren, um neue, unverwechselbare Designs zu schaffen.
Seit 1972 steht Tecta für Kooperationen mit Designern wie Walter Gropius, Marcel Breuer und Jean Prouvé. Axel Bruchhäuser, der jetzt zusammen mit seinem Neffen Christian Drescher das Unternehmen Tecta leitet, kannte die Architekten persönlich und verwirklichte ihre Visionen – oft noch in Zusammenarbeit. Heute ist Tecta eine Ikone der Bauhaus-Neuauflagen. Dieser Ruf basiert auf der Fähigkeit des Unternehmens, den Klassikern dank eines ausgeprägten Sinns für Herkunft, Wert und kreative Bestrebungen neues Leben einzuhauchen.

Marke

Tecta

Nie zuvor war Tradition so wertvoll wie heute. Tecta ist ein Synonym für die Bauhaus-Bewegung - aber mit einem vorausschauenden Ansatz. Lauenförde liegt am welligen Ufer der Weser. Seit über 40 Jahren strömen avantgardistische Designer in die Stadt mit 3.000 Einwohnern: seien es die britischen Architekten Peter & Alison Smithson, der Architekt von Mies vander Rohe, Sergius Ruegenberg, Jean Prouvé, Stefan Wewerka oder große Bauhaus-Denker wie der Gropius Familie. Heute wird das Familienunternehmen in der vierten Generation von Christian Drescher geführt. Tectas Mission und Verantwortung ist es, die besten Ideen und Entwürfe der Moderne, wie sie von der Bauhaus-Bewegung in Weimar oder Dessau geschaffen wurden, zu bewahren und zu überprüfen. Darüber hinaus sind wir von dem Wunsch getrieben, vorauszudenken, sie zu verbessern und anzupassen. Sobald Sie ein Problem identifiziert und verstanden haben, können Sie es lösen und weiterentwickeln - das ist Evolution. Wir finden zum Beispiel neue Ansätze in innovativen Materialien und Techniken. Trends sind jetzt austauschbar, während die Zyklen immer kürzer werden. Wir glauben, dass ein ständiger Austausch von Produkten unökologisch und unwirtschaftlich ist. Unsere Mission ist es, die Lebensdauer guter Designs sowohl aus sozialer als auch aus ökologischer Sicht zu verlängern. Tecta verbindet Handwerkskunst, Werte und Familientradition mit der Bauhaus-Denkschule. Dies macht das Unternehmen so einzigartig in seinem Zyklus, das zu entwickeln und zu schätzen, was die Bauhaus-Bewegung einst lehrte und mit traditioneller Handwerkskunst verschmolz. Heute und gestern.

Zusätzliche Information

Lieferzeit

ca. 6 Wochen