Angebot!

Wagenfeld Leuchten

575,00639,00

Material: Metall vernickelt, Glasschirm Opal überfangen

Einzige urheberrechtlich geschützte und von Prof. Wilhelm Wagenfeld autorisierte Reddition.

Jede Leuchte ist fortlaufend nummeriert und trägt das Signet TECNOLUMEN/BAUHAUS.

Maße: 36 cm (Höhe), 16 cm (Ø Fuß), 18 cm (Ø Kopf)
Empfohlenes Leuchtmittel: LED Lampe 7 W, matt

Beschreibung

Manches im Leben kommt unverhofft und manchmal wird aus etwas vermeintlich nebensächlichem etwas Großes. Als Walter Schnepel 1976 auf frühe Holzschnitte des Künstlers Wilhelm Wagenfeld stieß, wusste er noch nichts von einer Leuchte, die den Grundstein seines Unternehmens TECNOLUMEN legen sollte.

Die WA 24 ist eine Tischleuchte, 1920 entworfen, bestechend in der Reduktion auf ihre grundlegenden Elemente, elegant, funktional, unkompliziert, zeitlos und unbestritten mittlerweile eines der bekanntesten Bauhausobjekte. Walter Schnepel entdeckte sie bei einem seiner vielen Besuche in Wilhelm Wagenfelds Atelier, wo sie stand, verstaubte und keinen Hersteller hatte. Warum nur ließ er sie nicht produzieren? Wagenfeld antwortete: „Dann machen Sie es doch!“ und Walter Schnepel machte.

Eine nicht ganz einfache Aufgabe, gehörte die Herstellung von Leuchten bisher doch nicht zu seinen Tätigkeiten. Durchsetzungswille hingegen schon. unzuverlässige Lieferanten, uninteressierte Möbelhäuser – nichts konnte den Kunstsammler davon abbringen, die Leuchte zu verkaufen. Technische Veränderungen waren notwendig, Kabel und Fassungen hatten sich im Laufe der Jahrzehnte verändert, Details mussten angepasst, jede Veränderung von Wilhelm Wagenfeld freigegeben werden. 250 Stück wurden schließlich produziert und niemand interessierte sich dafür.

Er schaltete Anzeigen im Kunstmagazin ART, platzierte sie bei SCHÖNER WOHNEN. Innerhalb von nur drei Wochen war sie ausverkauft. Ein vielversprechender Start. 1980 gründete Walter Schnepel TECNOLUMEN und startete die serienmäßige Produktion.

Als Wilhelm Wagenfeld seine Tischleuchte in der Bauhauswerkstatt einer Aufgabenstellung Moholy-Nagys folgend entwarf, war die Vorgabe eindeutig: Herauskommen sollte ein Industrieprodukt, also maschinell in Serie produzierbar. und tatsächlich entsprechen Material und Formsprache der Vorstellung des Maschinenzeitalters. Allein die Herstellungs-Realität war eine andere. In konzentrierter, kunstfertiger und aufwändiger Handarbeit wurde die WA 24 als Mini-Serie für die Leipziger Herbstmesse 1924 produziert und das ist auch heute noch so.

Marke

Tecnolumen

Zusätzliche Informationen

Lieferzeit

ca. 2 – 4 Wochen

Modelle

WG24, WG25GL, WA24, WA23SW